Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Ausstellung

5. Februar 2019 - 1. März 2019

Christa von der Schulenburg
"Waxensteine und Prommenade" Feb., 1940

Die Baensch-Studio Galerie präsentiert Winterlandschaften aus den 1930 – 1940ger Jahren der überregional bekannten Künstlerin & Botschaftertochter Christa von der Schulenburg (1906 – 1993).

Schon von Jugend an, hatte sie die besondere Gabe Eindrücke in sich aufzunehmen und in Zeichnungen und Bildern wiederzugeben. Nach ihrem Studium an der Kunstakademie in Berlin war sie als Pressezeichnerin bei der Berliner Zeitung tätig.

Ihre erste große Ausstellung hatte die Künstlerin 1934 in der Galerie Gurlitt in Berlin.

Die politische und geschichtliche Situation in Deutschland zwang die Künstlerin zum Umzug nach Garmisch-Partenkirchen. Hier lernte sie Ihren zukünftigen Ehemann Max Wolf Freiherr von Lindenfels kennen. Während ihres Aufenthaltes in Garmisch-Partenkirchen fertigte die talentierte Künstlerin zahlreiche Landschaftsmalereien und Winterszenen an. Besonders eindrücklich sind ihre Portraitstudien von Menschen aus Garmisch-Partenkirchen jener Zeit, die im Werkaufzug präsentiert werden.

Die Künstlerin ist die Tochter des Botschafters Graf Friedrich Werner von der Schulenburg, der 1944 als aktiver Widerstandskämpfer gegen Hitler mit anderen Mitverschwörern hingerichtet wurde.

In der Burg Falkenberg in der Oberpfalz widmet sich nun ein Museum der Lebensgeschichte des Grafen von der Schulenburg.

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Regionalbibliothek zu besichtigen.

Details

Beginn:
5. Februar 2019
Ende:
1. März 2019
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

1. Obergeschoß

Veranstalter

Regionalbibliothek Weiden
Telefon:
0961 / 3 90 30 13
E-Mail:
regionalbibliothek@weiden.de
Webseite:
www.regionalbibliothek-weiden.de